Home / FAQ / Wann ist eine kleine Waschmaschine voll?

Wann ist eine kleine Waschmaschine voll?

Dazu sollte die Wäsche in die Öffnung der Waschmaschine gegeben werden und diese ohne pressen gut Platz findet. Solange noch eine Hand locker darüber passt, ist die Maschine für gewöhnlich optimal ausgelastet. Handelt es sich um empfindliche Textilien, so ist das Waschprogramm „Pflegeleicht“ erforderlich. Bei diesem Programm ist es ratsam, die Trommel nur mit maximal 3,5 Kg Textilien zu beladen. Salopp ausgedrückt bedeutet dass, die halbe Trommel wird mit Wäsche befüllt.

Das hat den einfachen Hintergrund, dass Sonderprogramme für Seide, Synthetik oder Wolle darauf ausgelegt sind, mit weniger Beladung zu waschen. Für gewöhnlich können solche Sonderprogramme schon bei einer Befüllung von ein bis zwei Kilogramm optimal agieren. Die empfindlichen Textilien bewegen sich dabei locker und frei in der Maschine und werden nicht unnötig durch Gewicht und Volumen anderer Kleidungsstücke belastet. Auf diese Weise wird auch das unerwünschte Knittern reduziert.

Siehe auch

Waschmaschine gebraucht kaufen?

Sie sind auf der Suche nach einer Waschmaschine und überlegen sich eine gebrauchte Variante zu …